Freitag, 29. Juli 2011

Probleme mit KERS

Nein, ich fahre keinen RedBull ;-)
Aber mein SAM hat zur Zeit ein Problem damit.

Im Normalfall beginnt die Rekuperation erst dann zu arbeitet, wenn der Akku mindestens um 5% entladen wurde. Das macht auch Sinn, denn wenn er voll ist, kann auch keine Energie aufgenommen werden. Die Entscheidung über diesen Zustand trifft die Ladeanzeige. Obwohl die Ladeanzeige eigentlich unabhängig vom Antrieb arbeitet, gibt es an dieser Stelle eine Abhängigkeit. Und das ist mein Problem.

Die Ladeanzeige funktioniert seit ca. 1000 km nicht mehr richtig. Es kann sein, daß sie sich gar nicht mehr bewegt, was dazu führt, daß der angeblich immer volle Akku nie eine Rekuperation zuläßt.
Es gibt aber auch den Fall, daß die Anzeige innerhalb 100 m bis 200 m Fahrt von komplett voll auf komplett leer wechselt. Das hat aber leider auch den umgekehrten Effekt, daß der Akku innerhalb eines Bremsvorganges wieder komplett geladen wird.
Das kann dann unangenehme Situationen hervorrufen. Wenn beim Bremsen in der Endphase auf einmal die elektrische Unterstützung weg fällt und der Bremsweg sich dadurch verlängert.

Würde die Entscheidung für die Rekuperation allein vom Antrieb gesteuert werden, könnte die Ladeanzeige komplett autonom arbeiten und würde bei einem Defekt den Antrieb nicht stören.
Der Antrieb selbst merkt aber trotzdem wenn der Akku voll ist. Sollte die Anzeige gleich nach Fahrbeginn einen leeren Akku melden und deshalb die Reku freigeben, wird das sofort vom Antrieb wieder unterbunden.

Kommentare:

  1. Solltest du - bis die Ladeanzeige repariert ist - dann nicht lieber prinzipiell im Snow-Modus fahren? Ist die Rekuperation für deine benötigte Reichweite denn entscheidend?
    Du weißt doch, dass die LiPo-Akkus bei Überladung brennen können. Und selbst wenn es nicht so weit kommt: wie willst du nach Ablauf der Akku-Garantie nachweisen, dass die Ladeanzeige deinen Akku strapaziert hat?

    Sorgenvoll, Roland (dessen SAM 105 mehrere Überredungsversuche benötigt, bevor er startet.)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis Roland. Daran habe ich am Anfang auch gedacht. Doch ich habe gemerkt, daß der Antrieb das selber regelt.
    Ich schrieb ja auch: "Der Antrieb selbst merkt aber trotzdem wenn der Akku voll ist. Sollte die Anzeige gleich nach Fahrbeginn einen leeren Akku melden und deshalb die Reku freigeben, wird das sofort vom Antrieb wieder unterbunden."

    Die Schaltschwelle von der Ladeanzeige hat nur den einen Sinn, daß die Reku nicht ständig hin- und herpendelt. Damit gerade das nicht passiert, daß der Akku wieder voll ist und somit die Bremsleistung schlagartig abnimmt.
    Zur Zeit gibt es nur zwei Zustände. Entweder ständig voll (also keine Reku) oder doppelte Entladungsrate (nach 45 km leer).

    AntwortenLöschen