Dienstag, 31. Januar 2012

Fahren im Schnee

Heute war der erste Tag mit Schnee bedeckter Fahrbahn. Bisher kam ich noch
nicht in die Gelegenheit, bei solchen Witterungsbedingungen mit dem SAM zu
fahren.
Unser Wohngebiet wurde noch nicht geräumt als ich zur Arbeit fuhr. Es lag
ca. 5 cm Schnee auf der Fahrbahn. Das Anfahren mit dem SAM funktioniert
sehr gut, da sich das Fahrpedal sehr gut dosieren läßt. Das Drehmoment wir
sehr sanft aufgebaut.

Bei Schrittgeschwindigkeit (Verkehrsberuhigte Zone) trat ich dann auf
gerader Strecke aufs "Gas". Das Hinterrad drehte sofort mit einem
turbinenartigen Geräusch durch. Der SAM blieb aber auf seiner Spur.
Am Abzweig nach rechts versuchte ich das Spielchen noch einmal. Wie
erwartet drehte das Hinterrad durch und der SAM brach aus. Als der SAM die
90° Position einnahm ging ich vom Gas und der SAM stabilisierte sich
sofort wieder. Er pendelte auch nicht nach.

Außerhalb des Wohngebietes war keine geschlossene Schneedecke vorhanden.
Hier wechselten die Verhältnisse zwischen festgefahrenem Schnee,
Schneematsch und Salzwasser. Zudem war die Spur zwischen den Rädern mit
weniger Grip versehen. Deshalb war das Fahren schwieriger auf diesem
Abschnitt.
Bei einer Rechtskurve die leicht aufwärts ging, brach der SAM ungewollt aus. Mir kam sofort der Spruch von Roland in den Kopf "Fährst du quer siehst du mehr!". Wie recht er hat. Ich fuhr ungefähr mit 50 km/h als sich der SAM zur Kurvenmitte eindrehte. Ich ging sofort vom Gas und lenkte leicht gegen. Der SAM war wieder in der Spur.

Danach kam die Auffahrt zur Bundesstraße, die gut geräumt war.

Nach diesen ersten Erfahrungen komme ich zu der Erkenntnis, daß der SAM
zwar benachteiligt ist, da sein Antriebsrad bei winterlichen Verhältnissen
auf der schlechteren mittleren Spur läuft. Er verhält sich aber gutmütig, wenn er einmal ausbrechen sollte.
Wichtig bei solch einer Witterung ist der Schnee-Modus, damit beim Loslassen des Fahrpedals kein Bremsmoment aufgebaut wird. Je nach Situation hilft dann leichtes Gegenlenken, um wieder auf die Spur zu kommen.

Kommentare:

  1. Hallo Andreas,
    das fahren im Schnee macht mir auch viel Spaß...
    Ich bin nun schon den zweiten Winter mit meinem SAM unterwegs und habe noch nie kritische Ausbrüche erlebt, der SAM war immer zu beherschen. Er verhält sich wirklich gutmütig.
    :-)
    Aber dennoch, vorsichtig fahren und aufpassen ist immer gut!
    Gruß
    Holger

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andreas,
    ganz wichtig ist in der Tat der Snow-Modus.

    Auch ich habe die erfahrung gemacht, dass SAM bei zuviel Vortrieb ausbrechen kann, sich aber wieder einfangen lässt.
    Ganz anders bei der Rekuperation. Meinen Dreher habe ich auf gerader Fahrbahn hingelegt. Es war nichts besonderes an der Straße zu erkennen, außer dass sie eine durchgängige glattgefahrene Schneedecke besaß.
    Beim Loslassen des Fahrpedals im Eco-Modus drehte sich SAM so blitzschnell, dass ich beim Gedanken an Gegenlenken schon 180° weit war. Bis der Befehl die Hände erreicht hätten, stand ich schon um 300° gedreht im (Gott sei Dank: ebenen) Acker. Mit zwei kräftigen hilfsbereiten Autofahrern konnte SAM unversehrt auf die Straße geschoben werden - Glück gehabt!
    Aber auch im Snow-Modus rollt SAM recht unangenehm dahin, wenn das Hinterrad auf glattem Untergrund läuft. Fahrt also vorsichtig und bremst rechtzeitig mit der Fußbremse runter. Die wirkt nämlich überwiegend auf die Vorderräder und hält das Fahrzeug weitgehend stabil.
    Allen eine gute Fahrt, Roland

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Den ersten Winter bin ich normale Winter Pneu gefahren. Im zweiten Winter habe ich mir ein Spike Pneu gekauft. Meine Erfahrungen damit sind sehr gut. Die Spikes krallen sich so richtig ins Eis so dass die Fahrstabilität ähnlich eines 4-rädigen Fahrzeuges Entspricht. Bei mir steht dieser Pneu mit Felge rum, da ich nicht mehr zu den SAM-Fahrer gehöre. Also bei Bedarf bei mir melden!
    Gute Fahrt

    AntwortenLöschen
  4. Hallo SAM II,
    ich gehe einmal davon aus, daß du aus der Schweiz kommst, denn dort sind meines Wissens noch Spikes erlaubt. In D aber schon seit über 30 Jahren nicht mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andreas
      Du hast recht, ich bin aus der Schweiz

      Gruss SAMII

      Löschen